01.08.2011 | Ausgabe 07-08/2011

„Bio“ taktet rund

Radienverstellbare Rundschalung für Bioerdgas-Einspeiseanlage

Innenschalung: Große Stützböcke halten die 12,50 m hohe TTR-Rundschalung von PASCHAL; vier Reihen Laufgerüste erhöhen Arbeitskomfort und Sicherheit Quelle: Fotos: Dipl.-Geol. Frank G. Gerigk

Zu den wichtigsten einheimischen Energiequellen zählen nachwachsende Rohstoffe. Nicht mehr verwertbare Stoffe und Abfälle, beispielsweise Maissilage, kommen dabei in Gärtanks. Durch anaerobe mikrobielle Prozesse entstehen Feststoffe, die als Dünger verwendet werden können, sowie große Mengen an Biogas, das zur Energieerzeugung genutzt wird. Wirtschaftlichkeit und Sicherheit beim Bau von Gärtanks aus Beton bietet die Taktbauweise mit Rundschalungen. Damit können die Richtlinien für den Behälterbau bestens eingehalten werden.

----

2 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren