01.03.2011 | Ausgabe 3/2011

Simultan und simulativ

Das Building Information Modeling (BMI) revolutioniert die Bauplanung: dreidimensional, gleichzeitig, kosteneffektiv und frei von jeder Redundanz

Analyse der Sonneneinstrahlung an Fassaden Quelle: Ecotect Insolation

Die meisten Bauwerke entstehen als Ergebnis vieler kursorischer Einzelschritte. Bei dieser Art des Planens lassen sich Abstimmungsfehler und Planungsfehler nicht vermeiden, vor allem bei großen, komplexen Projekten nicht. Die Lösung dieses Problems heißt Building Information Modeling, kurz BIM. Dieser Begriff bezeichnet ein neues Konzept der digitalen, simultan und simulativ voranschreitenden Planung, dessen Zentrum ein jederzeit aktuelles virtuelles, digitales Abbild des geplanten Gebäudes am Computer bildet, das allen Beteiligten alle Projektdaten jederzeit zur Verfügung stellt. Diese Art des Planens ist die zukünftige Art des Planens. Wir stellen sie hier deshalb anhand der Leistungsfähigkeit entsprechender Software vor.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren