01.11.2011 | Ausgabe 11/2011

Gewässer sind meistens Ingenieurbauwerke

Die Amtliche Begründung der HOAI belegt: Gewässer sind in der Regel keine Freianlagen

EIN GEWÄSSER mit Einordnungen in die Honorarzonen II bis V gemäß Nummern 2 bis 5 im Absatz 3 des Paragrafen 43 der HOAI, ist auch dann keine Freianlage, wenn ökologische oder landschaftsgestalterische Elemente geplant werden. Sie sind somit in der Regel Ingenieurbauwerke und keine Freianlagen im Sinne der Begriffsbestimmungen der HOAI. Quelle: Horst F. Rademacher

In unserer Januar-Februar-Ausgabe 2011 hatten wir unter der Überschrift „Meistens ein Umbau. Ökologische Gewässerumgestaltungen gelten meistens als Planung einer Freianlage“ einen Beitrag veröffentlicht, dessen Aussage, wie der Autor des folgenden Beitrages belegen will, „irreführend ist und“, wie er schreibt, „zu Verstößen gegen die Bestimmungen der Preisverordnung HOAI führen kann“. Der Autor – ein seit Jahrzehnten einschlägig erfahrener Beratender Ingenieur und Sachverständiger – hat als langjähriges Mitglied mehrerer Fachgremien des Ausschusses der Verbände und Kammern der Architekten und Ingenieure für die Honorarordnung (AHO) an unzähligen Verhandlungen für mehrere HOAI-Novellierungen teilgenommen, und er deduziert seinen Widerspruch direkt aus der Amtlichen Begründung der HOAI, die in diesem Punkt seit Jahren quasi unverändert gilt.

----

3 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren