01.10.2011 | Ausgabe 10/2011

Ohne Liste, ohne Prüfung

In Berlin gibt es jetzt amtlich anerkannte Prüfsachverständige für die energetische Gebäudeplanung

VIER AUGEN sehen mehr als zwei. Nach diesem Prinzip prüfen nun auch in Berlin amtlich anerkannte Prüfsachverständige die Einhaltung der Energieeinspar-Verordnung. Quelle: ©dancerP & AF Hair/Fotolia

In Berlin hat sich eine wichtige Entwicklung für die bundesweit einheitliche Durchsetzung und Evaluierung der Energieeinsparverordnung vollzogen. Seit dem 1. Juli 2011 müssen dort nämlich alle Bauherren einen amtlich anerkannten Prüfsachverständigen für energetische Gebäudeplanung zur Prüfung der Energieeinsparnachweise, zur Überwachung der Bauausführung sowie zur Bestätigung des Energiebedarfsausweises einschalten. Dies betrifft alle Nachweise für Neubauten, Umbau und Sanierungsvorhaben, die nach EnEV bilanzierungspflichtig sind. Ingenieure, die gemäß EnEV dazu befähigt sind, dürfen energetische Gebäudeplanungen und bauphysikalische Beratungen leisten oder EnEV-Nachweise aufstellen, ohne in irgendeine Liste eingetragen worden zu sein oder irgendeine zusätzliche Prüfung absolviert haben zu müssen. Vollständigkeit, rechnerische Richtigkeit und korrekte Bauausführung überprüfen gemäß Berliner Durchführungsverordnung zur EnEV nun die amtlich anerkannten Prüfsachverständigen für energetische Gebäudeplanung, die dort in Zukunft die Prüfung und Überwachung der Einhaltung der EnEV qua Durchführungsverordnung zur EnEV wahrnehmen. Die neue Regelung ist, wovon die Autoren des folgenden Beitrages überzeugt sind, ein gutes Beispiel für andere Bundesländer – außer für Brandenburg, denn dort gibt es diese Sachverständigen auch schon seit einiger Zeit.

----

2 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren