01.05.2010 | Ausgabe 5/2010

Nicht mehr, sondern weniger

Ein Lösungsweg für das Problem, das mit dem Wegfall des Paragrafen 21 der HOAI entstanden ist

... mit dieser Baugebietserschließung mit konkreten Zahlen gefüllt. Quelle: Heinz Simmendinger

In der neuen HOAI hat der Verordnungsgeber die Regelungen des Paragrafen 21 der HOAI zur Erhöhung des Honorars bei einer zeitlichen Trennung der Planung oder Ausführung ersatzlos gestrichen. Das hat gravierende Konsequenzen und kann für die Ingenieurbüros, wie im hier besprochenen Beispiel, nicht zehn Prozent mehr, wie mit der Novellierung versprochen wurde, sondern bis zu zehn Prozent weniger Honorar bedeuten als früher. Im folgenden Artikel wird das Problem geschildert und ein praktikabler Lösungsweg gewiesen.

----

3 Seiten


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren