01.03.2010 | Ausgabe 3/2010

Bis zu achtzig Prozent

Der Instandhaltungszuschlag für die Objektüberwachung nach Paragraf 36 HOAI:

Kompliziert und unübersichtlich

REINE INSTANDSETZUNGSPLANUNGEN sind nach der HOAI anders zu honorieren als … Quelle: www.chrisschwarz.de

Instandsetzungsarbeiten nach § 2 Nr. 9 der neuen HOAI münden meistens in Modernisierungsmaßnahmen nach § 2 Nr. 9, weil sie sonst nicht den geltenden Regeln der Technik entsprächen und deshalb fehlerhaft wären. Folglich kann der planende Ingenieur, und zwar quer durch alle Leistungsbilder, bei solchen Arbeiten den Modernisierungszuschlag von bis zu achtzig Prozent berechnen. Vollkommen anders sieht das bei echten Instandhaltungs- und Instandsetzungsplanungen aus, die nach § 36 der neuen HOAI isoliert zu bearbeiten sind. Bei denen muss der Planer sich sehr genau auskennen auf den verschlungenen Wegen der neuen HOAI, auf denen der folgende Beitrag als Wegweiser dienen soll.

----

2 Seiten


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren