01.02.2010 | Ausgabe 1-2/2010

Völlig unnötig

Die meisten Streite über Zuschläge für Umbauten und Modernisierungen missachten

fahrlässigerweise die Grundlage der HOAI

FÜR SANIERUNGSPLANUNGEN gibt es laut HOAI unter bestimmten Umständen satte Zuschläge – Auftraggeber sollten wissen, dass sie die Honorare für solche Planungen nicht unter den Mindestsatz drücken dürfen. Quelle: G. Georgiew/digitalstock

Die Zuschläge für Umbauten und Modernisierungen sind schon immer eine Quelle ausgiebigen juristischen Streits zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern gewesen. Völlig unnötigerweise. Denn meistens wird bei solchen Auseinandersetzungen die Grundlage der HOAI nicht zu Rate gezogen, nämlich das Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen (GIA) von 1971, aus dem heraus noch heute ein Prinzip wirkt, das die Honorierung einer jeden Leistung einer Beachtung ihres Schwierigkeitsgrades unterwirft. Deshalb dürfte, weil Umbau- und Modernisierungsplanungen regelmäßig schwieriger sind, als Neubauplanungen – und weil die Mindestsätze der HOAI sowieso nun in Ausnahmefällen unterschritten werden dürfen – eigentlich überhaupt kein Auftraggeber auf die Idee kommen, den Umbauzuschlag unter den Mindestsatz drücken zu wollen.

----

2 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren