01.09.2009 | Ausgabe 9/2009

„HOAI-Modernisierung muss zügig vorangetrieben werden“

Einige Antworten der Parteien auf die Wahlprüfsteine der planenden Berufe

Wahlprüfsteine haben die Bundesarchitektenkammer, die Bundesingenieurkammer und fast alle anderen Verbände der planenden Berufe in Deutschland ihre Fragen genannt, die sie mit Blick auf die Bundestagswahl am 27. September vor einigen Wochen mit der Bitte um Antwort an diejenigen deutschen Parteien gesandt hatten, die voraussichtlich auch im17. Deutschen Bundestag vertreten sein werden (siehe DiB 07-08-2009, Seite 6). Angesichts der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung des Planungs- und Bausektors, so heißt es zur Begründung im Be-gleitbrief der Präsidenten aller beteiligten Organisationen, sinngemäß, „brauchen wir Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Innenarchiekten und Stadtlaner die Unterstützung von Parlament und Regierung“. Bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe haben die CDU, die SPD, die FDP und B90/Die Grünen geantwortet. Die folgende Synopse gibt nicht alle, aber die für unsere Leser wohl wichtigsten Fragen und Antworten wieder – allerdings nicht im vollen Wortlaut, sondern als sich auf das Wesentliche beschränkende Exzerpte.

----

5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren