01.04.2009 | Ausgabe 4/2009

Gebraucht wird: Innovative Intelligenz

Die effiziente Anwendung der Erneuerbaren Energien fordert die Erfindungsgabe und Phantasie der Ingenieure mehr denn je heraus

Quelle: B. Franz/digitalstock

Seit dem Heiligendammer G-8-Treffen im Sommer 2007 und den Meseberger Energiebeschlüssen der Bundesregierung hat sich erstaunlich viel getan an der Energiefront. Nicht nur wird das Bewusstsein der Bevölkerung immer schärfer für die Energiethemen, auch Wissenschaft und Technik machen gewaltige Entwicklungssprünge. Mittlerweile ist vollkommen klar: Die Senkung des Energiebedarfs allein – das bloße Sparen also – reicht beileibe nicht aus, um unsere künftigen Energieprobleme zu lösen. Effizienz heißt deshalb das Zauberwort, das – wie der folgende Beitrag zeigt – die Innovationskraft und Intelligenz der Ingenieure herausfordert wie selten ein Schlagwort zuvor.

----

8 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren