01.10.2009 | Ausgabe 10/2009

Kein höheres Risiko

Obwohl nicht generell vorgeschrieben, sollten Solaranlagen gegen Blitzschlag geschützt werden

VOM BLITZ BEDROHT sind Solaranlagen genauso viel oder wenig wie andere gefährdete Teile eines Gebäudes auch – trotzdem sollte man einen Blitzschutz vorsehen. Quelle: Wagner Solartechnik

Normen und Regelwerke sehen für Solaranlagen keinen gesonderten Blitzschutz vor, und sie können generell auch kein höheres Blitzrisiko für ein Gebäude bedeuten. Trotzdem ist es durchaus ratsam, solarthermische und photovoltaische Anlagen gegen einen möglichen und Überspannungen Blitzdirekteinschlag zu schützen. Warum das so sein sollte und was bei der Planung alles beachtet werden sollte, beschreibt der folgende Beitrag.

----

3 Seiten


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren