01.11.2008 | Ausgabe 11/2008

Nicht einzeln abzurechnen

Der Bundesgerichtshof hat die Abrechnung von Anlagengruppen bei der TGA endgültig geklärt

DIE WASSERVERSORGUNG gehört in eine Anlagengruppe mit der Gas-, Abwasser- und Feuerlöschtechnik Quelle: P. Jobst/digitalstock

Die juristischen Kausalitäten, denen sie sich regelmäßig ausgesetzt sehen, wenn sie für ihre Planungsaufträge für verschiedene Anlagen der technischen Ausrüstung von Objekten Verträge abschließen oder Honorarrechnungen schreiben sollen, stürzen viele Ingenieure der Technischen Gebäudeausrüstung immer wieder in tiefe Verwirrung. Der Grund: Die Vorschriften der HOAI und die Festlegungen der Rechtsprechung in dieser Sache widersprechen dem technischen und fachlichen Empfinden des Ingenieurs deutlich. Für ihn sind die meisten Teile der TGA Einzelobjekte und daher aus einzeln plan- und abrechenbar – für den Juristen nicht. Er muss in Anlagengruppen denken. Wie das alles zusammenhängt, können Sie hier zusammenhängend nachlesen.

----

2 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren