17.08.2017 | Ausgabe 07-08/17

Cyberschutz für Ingenieure

Immer auf dem Laufenden

Bild: HDI

Bild: HDI

Ingenieure arbeiten mit modernen IT-Systemen und einem guten Netzwerk. Ihre Aufträge, Kundendaten und sämtliche Informationen sind in ihrem System gespeichert und jederzeit abrufbar. Doch was ist, wenn plötzlich ein Virus das System lahmlegt? Oder ein Mitarbeiter versehentlich eine wichtige Datenbank löscht.

Rund 46.000 Cyberangriffe wurden laut der Kriminalstatistik des BKA 2015 angezeigt. Die Dunkelziffer dürfte allerdings noch wesentlich höher liegen, denn viele Betroffene merken entweder gar nicht, dass ihre Daten ausgelesen wurden, oder sie scheuen sich davor, Anzeige zu erstatten.

Umfang: 1 Seite