Institut Bauen und Umwelt e.V.

Halle B0, Nr. 205

Das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) ist ein Zusammenschluss von Bauprodukteherstellern zum Betrieb eines internationalen Programms für Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declarations – EPDs) im Bauwesen, das Bauprodukte nach der europäischen Norm EN 15804 deklariert. Mit mehr als 200 Unternehmen und Verbänden ist das IBU europaweit der größte Zusammenschluss von Herstellern der Baustoffindustrie, der sich für nachhaltiges Bauen stark macht. 

Das IBU betreibt ein unabhängiges Informationssystem für Bauprodukte und Baukomponenten und sorgt dafür, dass der ökologische Aspekt in die Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden einfließen kann. Die über 200 Mitglieder werden von der Geschäftsstelle des IBU in Berlin betreut. Die oberste fachliche Instanz ist der ehrenamtlich tätige Sachverständigenrat, der die Verifizierer als unabhängige Prüfer der EPDs bestellt.

Die Baustoffbranche hat damit als einzige Branche in Deutschland ein umfassendes System entwickelt, das über alle Produktbereiche hinweg nachhaltigkeitsrelevante Informationen herstellerneutral anbietet. Hintergrund ist, dass Bauprodukte i.d.R. Halbfertigerzeugnisse sind, die ihre technische Leistungsfähigkeit erst durch die Weiterverwendung in Bauteilen und -konstruktionen entfalten. Zudem stehen sie mit anderen Produkten in komplexer Wechselbeziehung. Insofern ist ein ökologischer Vergleich auf Produktebene in der Regel nicht sinnvoll, sondern sollte stets im Gebäudekontext erfolgen. EPDs liefern dafür die notwendigen Kennzahlen. 

www.ibu-epd.com