Special zur Bau 2019 im Deutschen Ingenieurblatt

Stellen Sie unseren 47.716 Abonnenten (IVW 2/2018), den Bauingenieuren, Ihre Messehighlights in unserer beliebten Sonderausgabe zur BAU vor. Das anspruchsvolle, redaktionelle Umfeld ist die ideale Messevorbereitung für unsere Leser und Ihre Kunden

Erscheinungstermin: 17. Dezember 2018

Gerne schnüren wir Ihnen ein Messe-Paket-Angebot ganz nach Ihren Bedürfnissen:

Gabriele Strauchmann (030)25 37 52-43 oder
Helena Haypeter (030)25 37 52-29. 

Hier finden Sie die Mediadaten.

 

 

Unsere Partner

Halle C5, Nr. 421

Hallo B3, Stand 302

Halle B0, Nr. 205


Hallo A1, Stand 400

 

Halle B0, Stand 100
Halle C5, Stand 205

Halle A1, Stand 121


Halle C5, Stand 111

Halle C5, Stand 119

Halle C5, Stand 308


Halle C5, Stand 308

Halle C5, Stand 332
Halle C5, Stand 310

Halle C5, Stand 610


 

 

Die BAU 2019 – auf einen Blick

Alle zwei Jahre findet die BAU, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme statt. Hier kommen alle zusammen, die international am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind: Architekten, Planer, Investoren, Industrie- und Handelsvertreter, Handwerker u.v.m.

Die BAU ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche. Hier treffen sich zukunftsorientierte Hersteller mit dem interessierten Fachpublikum. Im Zentrum ihres Interesses stehen neue Techniken, neue Materialien und neue Anwendungsmöglichkeiten, die so auch in der Praxis umsetzbar sind. Hier erleben die Besucher die Zukunft des Bauens hautnah. Die Zukunft des Bauens Marktführer der Branchen sowie innovative Newcomer präsentieren auf der BAU ihre Produkte und Dienstleistungen: für Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau, für Neu- und Bestandsbauten.

Sie zeigen konkrete Zukunftsperspektiven, innovative Lösungen und geben Inspirationen für die reale berufliche Praxis. Die BAU hat sich dabei als zukunftsorientierte Kommunikationsplattform bewährt. Sie bietet optimale Voraussetzungen für den Ausbau von Innovations- und Technologiekompetenz, die heute nötig ist, um die globalen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen in der Bauwirtschaft bewältigen zu können. Branchen-übergreifender Austausch Die BAU bündelt das Know-how aller Branchen und Gewerke auf hohem internationalen Niveau. Sie fördert den kreativen Austausch untereinander, vermittelt Kontakte und setzt Synergien frei.

Die BAU war stets der ideale Ort für Investitionsentscheidungen. Sie ermöglicht den Ausstellern den Einstieg in neue, internationale Märkte und vermittelt allen Besuchern echte, praxisnahe Zukunftsperspektiven und nachhaltigen Mehrwert. Direkter Wissenstransfer in der Praxis Das hochkarätige und wegweisende Rahmenprogramm der BAU rundet das Angebot ab. Sie macht die Messe aufgrund ihrer Foren, ihrer Sonderschauen und Begegnungsorte zur wichtigsten Informations- und Inspirationsplattform für die gesamte Branche. Die Zahlen belegen, wie sehr sich die BAU seit vielen Jahren als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche bewährt hat.

Der Erfolg der BAU ist auch das Ergebnis einer über Jahre entwickelten Konzeption und Strategie:

  • Die BAU ist geschäftsorientiert und branchenübergreifend. Sie ist die Business-, Kontakt- und Informationsplattform für alle, die mit dem Planen, Bauen und dem Betrieb von Gebäuden zu tun haben.

  • Die BAU ist praxisbezogen und innovativ. Sie bietet Material- und Produktneuheiten für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau, für Neu- und Bestandsbauten.

  • Die BAU ist international: Mit über 250.000 Besuchern, einem internationalen Anteil von 27 Prozent und über 2.000 Ausstellern aus 42 Ländern ist sie als Messe in Europa führend und weltweit der Maßstab. Dabei ist die BAU bodenständig geblieben.
  • Die BAU ist inspirierend für Planer, Architekten und Ingenieure: 65.000 Besucher aus Planungs- oder Architekturbüros in aller Welt kommen jedes Mal zur BAU nach München.

  • Die BAU ist visionär und nachhaltig: Hier werden konkrete Lösungen und zukunftsweisende Ideen zur Bewältigung der globalen, der ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen angeboten.


Gute Gründe für Ihren Besuch

Die große Stärke der BAU ist es, dass hier Verantwortliche aus allen Branchen und allen Gewerken zusammen kommen und sich austauschen. Egal ob Planer, Architekt, Handwerker, Baustoffhändler oder aus der Immobilien-Wirtschaft, hier bekommt jeder hilfreiche Anregungen und neue Praxis-Tipps.  
  


News zur Bau 2019

California.pro 10: Schneller und einfacher

In California.pro Version 10 hat G&W neue Berichte, Neuerungen in den Bereichen Konnektivität und Baucontrolling und zahlreiche...

Weiterlesen

PROJEKT PRO: PRODUKTNEUHEIT ZUR BAU 2019

Was braucht das Projekt- und Baustellenmanagement? Eine Lösung, die der Nutzer intuitiv bedient, weil sie den täglichen Workflow seiner Realität...

Weiterlesen

Neu: KOBOLD CONTROL 18

Pünktlich zur BAU erscheint die neue Version der Projekt- und Controllingsoftware KOBOLD CONTROL. Die neuen Funktionen beinhalten u.a. einen...

Weiterlesen