Special zur Bau 2019 im Deutschen Ingenieurblatt

Stellen Sie unseren 47.716 Abonnenten (IVW 2/2018), den Bauingenieuren, Ihre Messehighlights in unserer beliebten Sonderausgabe zur BAU vor. Das anspruchsvolle, redaktionelle Umfeld ist die ideale Messevorbereitung für unsere Leser und Ihre Kunden

Erscheinungstermin: 17. Dezember 2018

Gerne schnüren wir Ihnen ein Messe-Paket-Angebot ganz nach Ihren Bedürfnissen:

Gabriele Strauchmann (030)25 37 52-43 oder
Helena Haypeter (030)25 37 52-29. 

Hier finden Sie die Mediadaten.

 

 

Unsere Partner


 

 

Die BAU 2019 – auf einen Blick

Alle zwei Jahre findet die BAU, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme statt. Hier kommen alle zusammen, die international am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind: Architekten, Planer, Investoren, Industrie- und Handelsvertreter, Handwerker u.v.m.

Die BAU ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche. Hier treffen sich zukunftsorientierte Hersteller mit dem interessierten Fachpublikum. Im Zentrum ihres Interesses stehen neue Techniken, neue Materialien und neue Anwendungsmöglichkeiten, die so auch in der Praxis umsetzbar sind. Hier erleben die Besucher die Zukunft des Bauens hautnah. Die Zukunft des Bauens Marktführer der Branchen sowie innovative Newcomer präsentieren auf der BAU ihre Produkte und Dienstleistungen: für Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau, für Neu- und Bestandsbauten.

Sie zeigen konkrete Zukunftsperspektiven, innovative Lösungen und geben Inspirationen für die reale berufliche Praxis. Die BAU hat sich dabei als zukunftsorientierte Kommunikationsplattform bewährt. Sie bietet optimale Voraussetzungen für den Ausbau von Innovations- und Technologiekompetenz, die heute nötig ist, um die globalen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen in der Bauwirtschaft bewältigen zu können. Branchen-übergreifender Austausch Die BAU bündelt das Know-how aller Branchen und Gewerke auf hohem internationalen Niveau. Sie fördert den kreativen Austausch untereinander, vermittelt Kontakte und setzt Synergien frei.

Die BAU war stets der ideale Ort für Investitionsentscheidungen. Sie ermöglicht den Ausstellern den Einstieg in neue, internationale Märkte und vermittelt allen Besuchern echte, praxisnahe Zukunftsperspektiven und nachhaltigen Mehrwert. Direkter Wissenstransfer in der Praxis Das hochkarätige und wegweisende Rahmenprogramm der BAU rundet das Angebot ab. Sie macht die Messe aufgrund ihrer Foren, ihrer Sonderschauen und Begegnungsorte zur wichtigsten Informations- und Inspirationsplattform für die gesamte Branche. Die Zahlen belegen, wie sehr sich die BAU seit vielen Jahren als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche bewährt hat.

Der Erfolg der BAU ist auch das Ergebnis einer über Jahre entwickelten Konzeption und Strategie:

  • Die BAU ist geschäftsorientiert und branchenübergreifend. Sie ist die Business-, Kontakt- und Informationsplattform für alle, die mit dem Planen, Bauen und dem Betrieb von Gebäuden zu tun haben.

  • Die BAU ist praxisbezogen und innovativ. Sie bietet Material- und Produktneuheiten für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau, für Neu- und Bestandsbauten.

  • Die BAU ist international: Mit über 250.000 Besuchern, einem internationalen Anteil von 27 Prozent und über 2.000 Ausstellern aus 42 Ländern ist sie als Messe in Europa führend und weltweit der Maßstab. Dabei ist die BAU bodenständig geblieben.
  • Die BAU ist inspirierend für Planer, Architekten und Ingenieure: 65.000 Besucher aus Planungs- oder Architekturbüros in aller Welt kommen jedes Mal zur BAU nach München.

  • Die BAU ist visionär und nachhaltig: Hier werden konkrete Lösungen und zukunftsweisende Ideen zur Bewältigung der globalen, der ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen angeboten.


Gute Gründe für Ihren Besuch

Die große Stärke der BAU ist es, dass hier Verantwortliche aus allen Branchen und allen Gewerken zusammen kommen und sich austauschen. Egal ob Planer, Architekt, Handwerker, Baustoffhändler oder aus der Immobilien-Wirtschaft, hier bekommt jeder hilfreiche Anregungen und neue Praxis-Tipps.  
  

Die BAU, Pflichttermin für Planer

Die BAU vermittelt die Zukunft des Bauens, ganz praxisnah. Planer erleben hier neueste Ideen, Technologien und Materialien zum Anfassen.

Innovationen für den Baustoffhandel

Nirgendwo anders kommt der Baustoffhandel so gut in Kontakt mit Herstellern, Architekten und Handwerkern. Die BAU ist die ideale Ort für Innovationen.

Die BAU, Treffpunkt für Handwerker

Wer als Handwerker erfolgreich sein will, muss sich den neuesten Herausforderungen stellen. Den besten Überblick über umsetzbare Innovationen gibt die BAU. 

Inspirationen für die Immobilienwirtschaft

Ob renovieren, modernisieren oder sanieren, auf der BAU werden für jeden Bereich und jede Gebäudeart die neuesten Technologien und Erkenntnisse präsentiert.


Stimmen zur BAU 2017: die Aussteller

Die BAU 2017 war ein voller Erfolg. Lesen Sie in den Statements der Aussteller der BAU 2017 was die jeweiligen Highlights waren und was die BAU einzigartig macht.

Dieter Schäfer, Vorsitzender des Ausstellerbeirats der BAU und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Steinzeug Cremer & Breuer AG, Deutschland

 „Aus Sicht der Aussteller war die BAU 2017 ein voller Erfolg. Die Wertigkeit der Produktpräsentationen war sowohl funktional als auch optisch exzellent. Das trifft auch auf die zunehmende Qualität und Internationalität der Fachbesucher zu. Gleiches gilt für das Rahmenprogramm, was erneut die Attraktivität der Messe untermauerte. Sicherlich hat die derzeit positive Lage der Bauwirtschaft mit zum Erfolg der diesjährigen Messe beigetragen. Es zeigte sich wieder einmal, dass erst das Zusammenspiel von Aussteller- und Besucherqualität – unterstützt durch das attraktive Servicepaket der Messe – das Erfolgsrezept der BAU ist. Sie trägt zu Recht den Titel „Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme“.

Martin J. Hörmann, stellv. Vorsitzender des Ausstellerbeirats der BAU, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann Gruppe, Deutschland

 „Die Messe Bau ist für uns das Branchenhighlight alle zwei Jahre. Wir treffen den Großteil unserer Kunden und können ihnen die Produktinnovationen aus den Bereichen Tore, Türen, Zargen und Antriebe für privat und gewerblich genutzte Bauten zeigen. Auch 2017 durften wir wieder zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland auf unserem Messestand begrüßen und wir freuen uns, dass unser Messestand mit den vielen Neuheiten und Weiterentwicklungen bei unseren Kunden sehr gut angekommen ist.“

Emre Irtes, Export Chief, AKG GAZBETON, Türkei 

„Wir sind sehr zufrieden. Die BAU ist die wichtigste Messe für Baumaterialien weltweit. Die Besucherstruktur war sehr vielfältig. Wir hatten Besucher aus nahezu allen Bereichen der Bauindustrie und aus vielen Ländern an unserem Stand. Wir werden auch 2019 wieder als Aussteller auf der BAU vertreten sein.“

Bernard Gualdi, Leiter Unternehmenskommunikation, Braas GmbH, Deutschland

 „Perfekte Organisation. Perfekte Betreuung. Perfekte Besucherstruktur. Die BAU hat wieder einmal ihre Sonderstellung als Weltleitmesse unter Beweis gestellt.“

Ana Navarro, Project Manager, Codina, Spanien

 „Die BAU ist unersetzbar. Wir sind jetzt bereits zum dritten Mal Aussteller. Die Messe hat eine sehr internationale Ausrichtung. Auf Aussteller- und Besucherseite sind alle Disziplinen des Planens und Bauens vertreten. 2019 sind wir wieder dabei.“

Martin Möllmann, Direktor, Dyckerhoff, Deutschland

 „Die BAU 2017 hat unsere Erwartungen bestens erfüllt, Quantität und besonders die Qualität der Besucher waren auf einem außerordentlich hohen Niveau. Dass die Messe internationaler geworden ist, haben wir vom ersten Tag an gespürt, besonders englisches Informationsmaterial musste in kürzeren Zyklen als sonst nachgelegt werden. Mit unseren Innovationen, einem fugenlosen Bodenbelag aus geschliffenem Weiss-Beton und Lichtbeton-Elementen aus der Al Aziz Moschee in Abu Dhabi haben wir große Neugier bei Architekten und Planern bewirkt.“

Quelle Bilder (alle) und Informationen: bau-muenchen.com

Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München