17.03.2020 | Ausgabe 03/2020

Starkes Zukunftsensemble

Tragkonstruktion aus allen Bauarten

Das neue Zeluba-Forschungsgebäude besteht aus drei Teilen: einer Halle (links), einem Zwischenbau (Mitte) und einem dreigeschossigen Büro- und Laborgebäude (rechts). Die leichte Verdrehung und Verschiebung der Halle zum Dreigeschosser öffnet den Gebäudekomplex zur Straße hin und schafft einen großzügigen Vorplatz. Das Foyer im Zwischenbau dient als Aufenthalts- und zentraler Zugangsbereich. / Quelle: Arge Zeluba (Architekten DGI Bauwerk/schneider+schumacher)

Das neue Forschungsgebäude auf dem Campus der TU Braunschweig besteht aus einer Halle, einem dreigeschossigen Labor- und Bürotrakt sowie einem Verbindungsbau. Hinter dem neuen „Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten“ steckt die Idee, die Kompetenzen dreier Institute zu bündeln und neue Materialien und Technologien zu entwickeln.

---

6 Seiten


Anzeige

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren