16.12.2019 | Ausgabe 12/2019

Die Realisierung von Baumaßnahmen

Baubetriebliche Aufgaben Teil 2

Infolge der Komplexität eines Bauprojekts sind die Ursachen von Ablaufstörungen und ihre Folgen selbst für die Beteiligten häufig nur schwer nachzuvollziehen. Foto: maxxasatori/AdobeStock

Welche Vorgehensweisen bei baubetrieblichen Betrachtungen sind sinnvoll und welche Grundlagen sind hierzu erforderlich? Im Teil I dieses Artikels, der in der Novemberausgabe erschienen ist, wurde die mit der Abwicklung von Bauprojekten grundlegend verbundene Komplexität dargestellt. So liegt der Ursprung von Veränderungen im Bauablauf bereits in der Struktur von Projekten, und häufig sind relevante Anpassungen im Verlauf nahezu unvermeidbar.
Der zweite Teil dieses Beitrags beschreibt die SOLL-Kapazitäten und die SOLL-Kosten anhand eines fiktiven SOLL-Terminplans, die wichtige Bedeutung der genauen Dokumentation aller Projektphasen sowie die Phasen der Ausschreibung und der Vergabe.

---

10 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren