17.04.2018 | Ausgabe 04/2018

Einfache Technologien für mehr Nutzerkomfort

Autoreaktive Fassadenbelüftung

Bild: visualpower/fotolia

Die Anforderungen an unsere Gebäude insbesondere im klimatischen Kontext ändern sich sowohl saisonal als auch innerhalb eines Tages. Somit entstehen unterschiedliche Bedarfe an unsere Raumkonditionierung und an die Gebäudehülle, im Speziellen hinsichtlich Temperatur und Feuchtigkeit. Um diese Unterschiede zwischen äußeren Wetterbedingungen und inneren Anforderungen für Nutzer zu vermitteln, verbrauchen Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen eine erhebliche Menge an Energie.

Energieverbrauch von Verwaltungsgebäuden
Vor allem in Verwaltungsgebäuden ermöglicht uns die Anlagentechnik ein konstant behagliches Innenraumklima bei starken Schwankungen der Jahres- und Tageszeiten. Für die Bereitstellung der hohen Anforderungen an den Komfort unserer Innenräume hinsichtlich eines angenehmen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsniveaus ist ein enormer Energieverbrauch notwendig.

Umfang: 4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren