19.09.2017 | Ausgabe 09/2017

Projektmanagement für komplexe Projekte

Das neue AHO-Heft Nr. 19

Bild: Jürgen Fälchle/fotolia

Im AHO-Heft Nr. 9 (Mai 2014) sind Projektmanagementleistungen in Form von Leistungsbildern mit Kommentierungen und Honorartafeln enthalten. Bei der Realisierung von Projekten mit besonderen Anforderungen, wie sie etwa beim Projektmanagement von Großprojekten anzutreffen sind, muss rechtzeitig geprüft werden, ob weitere Leistungen projektspezifisch zu ergänzen sind. Spektakuläre Fehlsteuerungen bei komplexen und großen Projekten haben verdeutlicht, dass wichtige Felder des Projektmanagements nicht rechtzeitig in Angriff genommen wurden. Diese Lücke schließt das veröffentlichte Heft Nr. 19 „Ergänzende Leistungsbilder im Projektmanagement für die Bau- und Immobilienwirtschaft“. Auf 280 Seiten werden insgesamt 12 komplexe Leistungsfelder des Projektmanagements hinzugefügt.

Bei komplexen Projekten kann bereits die Definition der Projektziele eine ganz besondere Herausforderung darstellen. Das Standardleistungsbild des AHO-Hefts Nr. 9 geht grundsätzlich davon aus, dass der Bedarf und die Projektziele feststehen und der Projektsteuerer bei deren abschließender Definition und Dokumentation mitzuwirken hat. Dagegen können bei komplexen Projektanforderungen beträchtliche Entwicklungsaufgaben erforderlich werden.

Umfang: 7 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren