15.06.2017 | Ausgabe 06/2017

Versatz mit Effekt

Vier gestapelte und gegeneinander verschobene „Schachteln“

Bild: Roland Halbe

Bild: Roland Halbe

Um L-förmige Loggien zu erhalten, wurden die vier Geschosse des Mehrfamilienhauses „Theurer“ in Nagold stockwerksweise gegeneinander versetzt. Wechselnde Auskragungen und Wände, die über die Geschosse hinweg nicht übereinander stehen, erforderten einige tragwerksplanerische Kunstgriffe.

Die Stadt Nagold im Schwarzwald hatte während der Vorbereitungen der Landesgartenschau 2012 einen internationalen Landschaftsarchitektur-und Architekturwettbewerb ausgelobt. Ziel war es, auf den an das Landesgartenschaugelände angrenzenden Baufeldern hochwertige Wohngebäude für stadtnahes Wohnen zu errichten.

Umfang: 5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren