16.05.2017 | Ausgabe 05/2017

Das Palmengarten-Palais und seine Geschichte als Capa-Haus

Sanierung eines Stadthauses in Leipzig

Bild: Remmers / Dirk Knofe

Gäbe es einen Zeitreisenden, der 1910 und 2016 bei den Stadthäusern Jahnallee 61 und Luppenstraße 26/28 in Leipzig vorbeischauen würde, gäbe es für ihn wenig Neues zu sehen: Die Häuser der Gründerzeit zeigen damals wie heute ihre schönen Straßenfassaden, deren Ornamente Stilelemente der Renaissance und des Barock zum Ausdruck bringen. Ohne eine ambitionierte Baudenkmalpflege wäre dies nicht möglich gewesen, denn das Gebäudeensemble hat eine wechselvolle Geschichte erlebt.

Die im Jahr 1910 erbauten Stadthäuser Jahnallee 61 und angrenzend Luppenstraße 26/28 waren am 18. April 1945 Schauplatz dramatischer Ereignisse: Haus für Haus arbeiteten sich die amerikanischen Soldaten in die Innenstadt vor. Auf einem Balkon des Hauses in der Jahnallee 61 gehen zwei Soldaten der 2. US-Infanteriedivision mit einem Maschinengewehr in Stellung.

Umfang: 2 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren