16.03.2017 | Ausgabe 03/2017

Unterm Faltwerk vereint

Mischbau für eng bemessenes Budget

Bild: Hannes Henz

Bild: Hannes Henz

Die Sporteinrichtung Chliriethalle im schweizerischen Oberglatt erhielt einen neuen Kopfbau, nachdem ein Feuer den Vorgänger in Schutt und Asche gelegt hatte. Prägendes Element der Erweiterung ist das gefaltete Dach. Es verbindet die Dreifach-Turnhalle aus den 1970er-Jahren formschön mit dem Anbau.

Wie durch ein Wunder brannte im Dezember 2010 nur der Kopfbau der Chliriethalle in Oberglatt, Schweiz, ab. Der größte Teil der nahtlos daran anschließenden Dreifach-Turnhalle blieb verschont. Sie wurde danach so weit saniert, dass sie für die Zwecke der Gemeinde weiter genutzt werden konnte, ein neuer Anbau musste dennoch her.

Umfang: 5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren