11.12.2017 | Ausgabe 12/2017

Wohnen im Trapez mit runden Ecken

Beton und Holz im Verbund

Bild: delaossaarchitekten, München; www.delaossa.de

In München-Schwabing entstanden zwei vier- und zwei fünfgeschossige Wohngebäude aus Beton und Holz. Alle Neubauten entsprechen energetisch dem anspruchsvollen KfW-40-Standard, was unter anderem dadurch erreicht wurde, dass an den Außenwänden gleich zwei Wärmedämmverbundsysteme für Schutz vor Wind und Wetter sorgen.

Die bayerische Landeshauptstadt schreibt vor, dass ein Neubau zu mindestens 15 Prozent seiner Masse aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz bestehen muss. „Diese ‚Bio-Quote‘ ist nicht verhandelbar – was den ökologisch motivierten Vorgaben der Stadt absehbar nicht entspricht, wird nicht genehmigt.

Umfang: 2 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren