15.04.2016 | Ausgabe 04/2016

Begegnung von Vergangenheit und Zukunft

Historisches Wahrzeichen: Würdigung für Bergbaudenkmal im Saarland

Foto: Archiv RAG Saar (mit freundlicher Genehmigung der RAG Montan Immobilien GmbH)

Foto: Archiv RAG Saar (mit freundlicher Genehmigung der RAG Montan Immobilien GmbH)

Am Freitag, den 4. März 2016, wurde der Hammerkopf-Förderturm Camphausen IV im saarländischen Quierschied-Fischbach zum „Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ erklärt. Auf der Festveranstaltung mit Bundesjustizminister Heiko Maas und Anke Rehlinger, stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlands, wurden auch die besten Vorschläge des „Ideenwettbewerbs Camphausen IV “ zur zukünftigen Nutzung des Förderturms und des Areals ausgezeichnet.

Selten kommt es vor, dass sich Vergangenheit und Zukunft zeitgleich und auf Augenhöhe begegnen. Doch genau das hatten die Ingenieurkammer des Saarlandes und die Bundesingenieurkammer mit ihrer Festveranstaltung am ersten Märzwochenende auf dem alten RAG-Gelände angestrebt.


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren