17.03.2016 | Ausgabe 03/2016

„Noch mehr Qualität für unsere gebaute Umwelt“

Interview mit Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks

Foto: BMUB/Harald Franzen

Foto: BMUB/Harald Franzen

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer (BIngK), Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, haben am 17. Februar 2016 auf der diesjährigen internationalen Baufachmesse bautec in Berlin eine Vereinbarung zur Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises unterzeichnet.

Der Deutsche Ingenieurbaupreis soll als wichtigster Staatspreis für Ingenieurbaukunst 2016 erstmalig in gemeinsamer Trägerschaft durch das BMUB und die BIngK ausgelobt und zukünftig, alternierend zum Deutschen Architekturpreis, im Zweijahresrhythmus verliehen werden.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren