11.11.2016 | Ausgabe 11/2016

Der gefragte Pragmatismus der Ingenieure

59. Bundesingenieurkammerversammlung

Quelle: Susanne Scherf

Am 7. Oktober 2016 hat die 59. Bundesingenieurkammerversammlung in St. Peter Ording getagt. 38 Delegierte aus 16 Länderkammern waren angereist, um unter anderem über die Fortschreibung des Musteringenieurgesetzes, die Schwerpunktsetzung des im April dieses Jahres neu gewählten Bundesvorstands, den Stand des HOAI-Vertragsverletzungsverfahrens und den Haushalt zu beraten und abzustimmen.  

Steife Brise, endlose Dünen und in der Ferne das Meer. Bei der diesjährigen Bundesingenieurkammerversammlung (BKV) im Herbst reichte in den Pausen ein Schritt vor das Tagungshotel, um den Kopf „frei“ zu bekommen. Auf Einladung der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein hatten sich die Vertreter aus allen Bundesländern auf den Weg gemacht und berieten hoch oben im Norden Deutschlands über die berufspolitischen Belange der Ingenieure. 

----

6 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt abonnieren