10.02.2016 | Ausgabe 01-02/2016

Trinkwasserleitung mit umweltschonender Methode saniert

Close-Fit-Lining bewahrt Baumbestand

Foto: egeplast international GmbH

Die Rehabilitation von schadhaften Rohrleitungen in der Wasserversorgung tritt immer stärker in den Fokus. Einige Verfahren sind aus Platzgründen oder aufgrund der erheblichen hydraulischen Reduzierung des Querschnittes nicht überall anwendbar. In den Ballungszentren, in stark frequentierten Bereichen oder in ökologisch sensiblen Gebieten bietet sich die Close-Fit-Lining-Methode an.

In den Industrieländern ist der überwiegende Teil der Bevölkerung an die öffentliche Infrastruktur für Versorgung bzw. Entsorgung angeschlossen, doch ist diese teilweise in einem schlechten Zustand. Rehabilitationsverfahren, wie zum Beispiel das Rohrrelining, sind schon seit Jahrzehnten im Einsatz, können jedoch aus Platzgründen oder aufgrund der erheblichen hydraulischen Reduzierung des Querschnittes nicht überall angewendet werden.


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren