01.10.2011 | Ausgabe 10/2011

Vernetzte Effizienz

Eine Ingenieuraufgabe par excellence: Die energetische Effizienzsteigerung

durch die unendlich vielfältigen Möglichkeiten der Gebäudeautomation

Energetischer Prozess und betriebliches Umfeld Quelle: Ulrich Möhl

Wo immer heute gebaut, saniert oder renoviert wird, wird energetischer Effizienz die ausschlaggebende Rolle zugewiesen. Sie kann aber nicht nur von den bau- und anlagentechnischen Verhältnissen eines Gebäudes abhängen, sondern wird vor allem, und immer dominierender, von den jeweiligen Anforderungen und Ansprüchen der Nutzer und Bewohner beeinflusst. Qualität und Wert der energetischen Effizienz können deshalb erst mit einem klug antizipierenden und realistisch strukturierten Energiemanagement optimiert werden, Hierbei kommt der regelnden und steuernden Gebäudeautomation die zentrale Rolle zu, deren Komposition wiederum eine originäre Ingenieuraufgabe ist, wie der Autor des folgenden Beitrages sehr überzeugend darlegt.

----

6 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren