01.08.2010 | Ausgabe 7-8/2010

Doppelt hält besser ... dicht

Für wasserundurchlässige Kellerkonstruktionen haben sich vorgefertigte Stahlbeton-Doppelwände bestens bewährt

FERTIGTEILE AUS BETON haben sich auch für wasserundurchlässige Bauwerke seit vielen Jahren gut bewährt. Hier sind einige Stücke der neuesten Errungenschaften der Betonfertigteilindustrie zu sehen: sehr dünnwandige faserbewehrte Fassadenplatten, die wegen ihrer textilen Glasfaserbewehrung sehr gut gegen Vandalismus schützen* Quelle: BetonBild/Holger Kotzan

Für wasserundurchlässige Betonbauwerke haben sich Fertigteile seit vielen Jahren bewährt. Dabei haben vor allem Doppelwände aus Stahlbeton sehr an Bedeutung gewonnen. Sie haben nämlich, wie im folgenden Beitrag sowohl technisch als auch im direkten wirtschaftlichen Vergleich mit konventionell geschalten Ortbetonwänden gezeigt wird, für den Planer, für den Bauherren und für den Bauunternehmen einige sehr bedenkenswerte Vorteile.

----

6 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren