01.09.2009 | Ausgabe 9/2009

Teuer und ineffektiv

Die Bundesregierung geht mit ihrer Klimaschutzpolitik in die falsche Richtung

KLIMAKILLER Nummer 1 ist das Kohlenstoffdioxid. Es nicht mehr massenweise emittieren zu müssen,muss das Ziel aller Klimapolitik sein. Quelle: schachspieler/digitalstock

Normen, Gebote, Verbote: das sind die Instrumente, mit denen die Bundesregierung seit Jahrzehnten eine Umwelt- und Klimaschutzpolitik betreibt, die immer mehr als prinzipiell falsch in die Kritik gerät, weil sie viel zu teuer und viel zu ineffizient sei. Kann denn die Verringerung der CO2-Emissionen manipulativ effektiver sein als materiell – also über den Preis? Diese Frage stellt sich und beantwortet im folgenden Beitrag ein Marktwirtschaftler, der in den neunziger Jahren selbst mal ein paar Jahre als Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Politik gedacht und formuliert hat und jetzt Professor für Wirtschaftspolitik ist.

----

2 Seiten


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren