01.12.2009 | Ausgabe 12/2009

Systemfehler in der neuen HOAI

Einige widersprüchliche Regelungen bringen den Ingenieuren in der Praxis erhebliche Honorarverschiebungen

EINE SCHWIERIGE VERKEHRSANLAGE wird nach neuer HOAI nicht unbedingt der Honorarzone IV zuzuordnen sein, sondern der Honorarzone III. Quelle: M. Osterrieder /digitalstock

In unserer Novemberausgabe hat die Gütestelle für Honorar- und Vergaberecht (GHV) über handwerkliche Fehler in der HOAI 2009 berichtet (Seite 52). Hier nun werden Regelungen aufgezeigt, die keiner schlüssigen Systematik folgen. Damit werden die Ingenieure leben müssen, auch wenn diese Fehler zu erheblichen Honorarverschiebungen gegenüber der HOAI 1996 führen, die durch nichts zu begründen sind. Es zeigt sich erneut, dass die HOAI 2009 vielleicht gut gedacht war, aber nicht gut gemacht ist. Mit den hier beschriebenen Fehlern dokumentiert der Verordnungsgeber auch, dass er nach dreizehn Jahren ein unfertiges Werk vorgelegt hat, mit dem er für die Regelung der Honorare hinter dem Stand der Technik zurückbleibt, den die öffentliche Hand selbst forciert hat (zum Beispiel EnEV). Der Widerspruch wird eklatant: Die Leistung der Planer soll neuesten Anforderungen entsprechen, ihre Vergütung aber folgt veralteten Regelungen.

----

2 Seiten


Anzeige


Weiterbildung & Zertifizierung im Baubereich

EIPOS hat über 30 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Durchführung berufsbegleitender Weiterbildungen rund um Planung, Erstellung, Erhalt und Bewirtschaftung von baulichen Anlagen.

Gehen Sie mit EIPOS Ihren individuellen Weiterbildungsweg: Unterschiedliche Niveaustufen und deutschlandweite Veranstaltungsorte bieten Ihnen weitreichende Flexibilität, Ihr gewünschtes Weiterbildungsziel zu erreichen und zeitlich mit dem Arbeitsalltag in Einklang zu bringen. Entscheidend ist, dass Sie bei allen EIPOS-Kursen das Erlernte immer direkt in Ihre berufliche Tätigkeit einbringen können. Dies ermöglicht Ihnen einen effektiven Wissenszuwachs und eine Qualifikation, die Ihnen das Rüstzeug für Ihre berufliche Zukunft gibt.

Wählen Sie aus über 200 Weiterbildungsangeboten – Präsenz und Online – das passende Seminar für Sie!

Anzeige

Qualität, auf die Sie bauen können

Dämmstoff für klimaschonendes Bauen

Mit Ravago Building Solutions und RAVATHERMTM XPS zu höchster Energieeffizienz bei anspruchsvollen Bauprojekten. Vom Perimeter- und Gründungsplattenbereich bis hin zu hochleistungsfähigen Umkehrdach-Dämmungssystem: Auch unter anspruchsvollsten Bedingungen – und das dauerhaft.

Beste Dämmleistung, schonend für die Umwelt

Die hohe Qualität von RAVATHERMTM XPS Produkten bestätigt auch das Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. (FIW) in München mit dem Q-Label. Das macht für Architekten und Planer die Auswahl der besten Produkte für ihre Bauprojekte noch einfacher.

Beste Beratung für höchste Dämmleistung

Mit der Expertise und Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Praxis, unterstützt Ravago Building Solutions Planer und Architekten dabei, mit den XPS Produkten RAVATHERMTM die perfekte Lösung für ihr Bauprojekt zu finden. Individuelle Dämmlösungen – genau passend zu Ihren Anforderungen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren